Über mich


Ich bin Stefan Zeh, 30 Jahre jung und seit 2017 als Autor tätig.
Auf die Frage, ob ich schon immer Autor werden wollte, kann ich mit einem klaren „Nein!“ antworten. Leider verfolgen mich schon seit einigen Jahren gesundheitliche Probleme und als Folge kämpfte ich mich von einem beruflichen Debakel zum Nächsten. Gelernt habe ich Kaufmann für Büromanagement und lange Zeit dachte ich, das ist genau das, was ich machen möchte. Als ich dann 2018 meine Kündigung im Klinikum erhielt, musste ich mir eingestehen, dass es so keinen Sinn macht. Es war nicht die erste Kündigung innerhalb der Probezeit, und vermutlich auch nicht die Letzte. Ich hatte also viel Zeit und beschloss, diese zu nutzen. Als Kind habe ich Stunden damit verbracht, Tagebuch zu schreiben. Diese füllten ganze Telefonbücher. Ich hatte immer mal wieder den Wunsch, ein Buch zu schreiben, kam aber nur selten über die ersten 50 Seiten hinaus. Doch ich beschloss, einen weiteren Anlauf zu nehmen. Es war schwierig, es lag sehr viel Zeit zwischen einzelnen Kapiteln und oft hatte ich Zweifel, ob aus diesem Text je ein fertiges Buch werden würde. Als dann die ersten 100 Seiten standen, packte mich der Ehrgeiz und ich entschied, dieses Buch werde ich fertig schreiben! Und veröffentlichen. Und genau das tat ich, und zwar im Dezember 2018. Es folgte ein weiteres im Sommer 2020 und das Dritte 2021.

Neben dem Schreiben gibt es noch meine Mädels. Ich habe zwei Katzen, die hier für ordentlich Trubel sorgen. Außerdem bin ich Gassigeher für eine Bekannte, verreise gerne in exotische Länder, wie das Bild bereits erahnen lässt, welches in Gambia entstanden ist. Außerdem liebe ich Spieleabende mit Freunden. Wenn ich Kraft tanken muss, mache ich einen Spaziergang in der Natur. Es gibt für mich nichts erholsameres.